Nachdem letztes Jahr aufgrund von Trockenheit das traditionelle Herz-Jesu-Feuer abgesagt worden ist, war die Freude umso größer, dass heuer trotz Corona die Bergfeuer stattfinden konnten. Nach einer Jause auf der Bodensteiner Alm startete der Trupp die Wanderung zur kleinen Herz-Wiese und startete mit dem Aufbau des aus ca. 300 Fackeln bestehenden Kreuzes.

Während dem anstrengenden Bau starteten ein paar kleinere Regenschauer, welche aber unserer Freude keine Hindernis waren. Auf einem kleinen feinen Lagerfeuer startete man eine "Grilllage" und wartete bis zum Sonnenuntergang. Gegen 21:15 wurde das Bergfeuer entzündet und man traf sich am Fuße des Sockel. 

Nach dem Absingen der Burschenstrophe ging es wieder zurück auf die Hungerburg. Durchnässt und verraucht kamen wir dort gesund gegen Mitternacht wieder an und freuten uns über das gelungene Werk!

 Vielen Dank an alles Bundesbrüder die an diesem Wochenende so fleissig bei allen Veranstaltungen waren

 

Hier gehts zu den Fotos:

Alternative

K.Oe.St.V. Amelungia Innsbruck

powered by webEdition CMS